Wozu dient der Nachrichtenexport im beA?

Da das beA nicht als langfristiges Archiv dient und Nachrichten aus dem beA nach bestimmten Löschfristen automatisch gelöscht werden, müssen die Nachrichten in der EDV Ihrer Kanzlei gespeichert werden, wenn Sie diese dauerhaft archivieren möchten. Um dies zu tun, können Sie Nachrichten aus dem beA exportieren. 

Öffnen Sie dazu eine Nachricht und klicken Sie unter den „Sonstigen Funktionen“ auf „Exportieren“. Geben Sie im Fenster Ihres Dateiexplorers einen Speicherort und einen Dateinamen ein. Schließen Sie mit dem Befehl „Speichern“ ab. 

Rechtsanwälte, die eine Kanzleisoftware einsetzen, können den Export ggf. über diese Software steuern. Wenden Sie sich für Fragen dazu bitte an Ihren Kanzleisoftwarehersteller.

Weitere Informationen zum Nachrichtenexport finden Sie hier: